MIELE POLICE von 1928

Miele Police Vintage-Bike von Le Vélo

Das Miele Police ist ein echtes Hamburger Original! Dieses wunderschöne Vintage-Bike wurde 1928 speziell für die Hamburger Polizei und deren Einsatz in der Hamburger Innenstadt und nur lediglich 15 Stück angefertigt. Wie viele es bis heute überlebt haben, ist unbekannt. Dieses Schätzchen ist aber mit Sicherheit am besten im Schuss.

 

Restauration

1998 konnte Senad das Miele Police von einem Polizisten erwerben, dessen Vater es früher gefahren ist. Inzwischen wurde es vom Le Vélo Team komplett restauriert und wieder fit gemacht. Dazu wurde der Rahmen für acht Tage in ein Alkoholbad gelegt. Anschließend wurde er in alle Einzelteile zerlegt und abgeschliffen. Das Auftragen von Rostumwandler, Bootslack, Klarlack und schließlich einer Hohlraumversieglung sorgen für eine lange zweite Lebenszeit des Miele Police. Mit neuen Reifen, neuen Griffen, einem komplett handgefertigten neuem Tretlager und einer elektrifizierten Beleuchtung ist das Vitage-Bike heute wieder fit für die Straße. Als kleinen Boni gibt es den praktischen Le Vélo Tragegriff gleich mit dazu.

Originale und Details

Besonderen Charme versprüht das Hamburger Original aber vor allem durch seine Originalbestandteile und dessen Details. Am Rahmen und am Kettenschutz finden sich viele Schriftzüge wie "Miele", "Miele Original" und "Police" wieder, die seine Herkunft belegen. Auch das Steuerkopfschild glänzt dank aufwändiger Rostentfernung wieder im neuen Glanz. Original sind natürlich auch der Herrenlenker und in diesem Fall auch die Pedalen. Highlights sind der Ledersattel und die zugehörige Ledertasche, die mit kleinem Equipment für unterwegs bestückt ist.

 

Das Miele Police sucht noch einen Käufer

Das Miele Police von 1928 ist derzeitig bei Le Vélo im Eppendorfer Weg 57 in Hamburg ausgestellt und wartet noch auf einen passenden Käufer. Das Hamburger Original ist das perfekte Fahrrad für echte Hamburg- und Vintage-Liebhaber. Den Preis gibt es auf Anfrage an senad@levelo-bikes.de oder 0173 6551932.

Autor: Jil Löffka


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Philipp (Mittwoch, 24 August 2016 14:49)

    Unfassbar schön.
    Über ein Angebot würde ich mich freuen: info@affenkralle.de